Über mich

Hi ich bin Mark Oswald. Ich bin Baujahr 91, in Oberbayern bei Landsberg am Lech geboren und groß geworden und bin heute Digitaler Nomade, professioneller Storyteller und ein Lebensliebhaber.

Meine berufliche Laufbahn hat im öffentlichen Dienst angefangen, genauer gesagt in der Kläranlage. Your Shit was my Business. Tatsächlich war das mein Traum-Ausbildungsplatz und ich habe die Kläranlage in guter Erinnerung – aber nach der Ausbildung habe ich schnell gemerkt, dass die täglich gleiche Routine, Montags schon wissen wie der Freitag aussieht, mich sprichwörtlich umbringt.

Also habe ich gekündigt um meinen Weg zu gehen. Der hat mich über einen sehr kurzen Zwischenstopp in die Selbstständigkeit geführt, getrieben von dem Wunsch meine Identität zu leben, für mein Schaffen gesehen und anerkannt zu werden und mit meinem Sein und Tun der Welt einen positiven Beitrag zu leisten.

Im Beruf stehe ich für schnelle Umsetzung, unkompliziertes und direktes Arbeiten, die Bereitschaft Fehler zu machen und aus diesen zu lernen, eine hohe Wirksamkeit, beständige Entwicklung und Spaß bei der ganzen Sache.

Meine Kernthemen sind Storytelling, Businessaufbau und Mensch als Marke. Daneben begeistern mich Persönlichkeitsentwicklung, Digitales Leadership, Bewussteinsentwicklung von einzelnen und Organisationen und die natürliche Kombination von Digitalisierung und Real Life.

Ich bin für Umweltschutz, für die Kombination von wirtschaftlichem Denken und alternativen Konzepten, für kollektive Gemeinschaftsentwicklung und Co-Kreation.

Abseits vom Business liebe ich Pen&Paper-Rollenspiele, Improvisationstheater, Reisen, neue Menschen kennen lernen, Fortbildung, Lesen und vor allem Natur.

Wir Menschen entwickeln aus unseren größten Schmerzen unsere größten Fähgkeiten. Mein Schmerz war Einsamkeit, nicht gesehen werden, Menschen nicht verstehen und der Glaube, dass Arbeit nicht wirklich Spaß machen darf, weil es sonst keine Arbeit ist. Daraus lässt sich gut herleiten, wer ich heute bin.

Meine Vision ist es, mit meinem Leben zu einem Abbau von Trennung beizutragen. Die Idee, künstliche Trennung zwischen Rassen, Ideologien, Religionen und Hierarchien aufzubauen hat die Welt an den Rand des Abgrunds gebracht und für viel Einsamkeit gesorgt. Ich ermächtige Menschen offen zu sprechen und damit ermögliche ich, dass andere hören können, dass sie nicht allein sind. Wir sind uns so ähnlich – und wenn wir mehr und offener miteinander reden und unsere Geschichten teilen, schmilzen Grenzen von selbst. Dafür stehe und gehe ich mit meinem ganzen tun.

Spätestens jetzt hast du bestimmt ein sehr klares Bild davon, ob du mit mir in Resonanz gehst, oder nicht. Wenn ja, dann freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit dir!

Mark Oswald